Paddelausflug 16 Kg Neunkirchen 023

Paddeln auf der Altmühl

Konfis und Kirchenvorstand gemeinsam unterwegs

Mit vier VW-Bullis starteten der Kirchenvorstand und die Konfis der Kirchengemeinde Neunkirchen am Brand am Samstag früh gemeinsam auf die alljährliche Kanutour. Nach zwischenzeitlichem Regen auf der Hinfahrt erwartete uns vor Ort an der Altmühl eine stabile Wetterlage. So wurden die Kanuten zumindest nicht von oben nass.

Nach anfänglichem Zickzackkurs einiger Boote, die gerne mal die üppige Uferflora aus der Nähe betrachten wollten, stellte sich mit der Zeit ein gemeinsames Tempo ein. Gemütlich ging es vorwärts vorbei an Blässhühnern mit ihren Jungen, von Bibern gefällten und abgenagten Bäumen und vielen vielen Enten. Für zwischenzeitliche Action sorgten die Provokationen einiger Konfis und Pfarrer Berthold, die es immer wieder auf kurzzeitige Regenschauer von der Seite anlegten. Doch dann kam an zwei Wehren die große Action in Form einer Wasserrutsche für Kanus. So fern man nicht die Einfahrt verpasste, erwartete die Kanuten etwas Wildwasser, was sich gern über und im Boot ausbreiten wollte. Nachdem keines unserer Boot kentern wollte, so musste doch (ohne Absicht) zumindest das Boot einer anderen Reisegruppe daran glauben. Das Ziel der Reise war erreicht.

Paddelausflug 16 Kg Neunkirchen 053

Am Ziel wurde erst mal der mobile Herd angeworfen und alle konnten sich an einem Topf Gulasch- oder Gemüsesuppe stärken. So konnten danach kräftig ein paar Oldies gesungen werden. Bei der anschließenden Andacht kam es zum Vergleich zwischen Jogis Mannschaft und dem Team Jesus. Toll, dass Jesus Menschen in sein Team beruft. Menschen, die nicht die Besten der Besten, sondern die für ihn genau richtig sind - ob gebildet oder mit einfacher Ausbildung, mit schwierigem Charakter oder von Zweifeln erfüllt, ob angesehen oder zu den Außenseitern gehörend, von sich überzeugt oder an eigenem Anspruch gescheitert. Auch wir sind zu diesem Team eingeladen, um uns von ihm trainieren zu lassen und für ihn zu spielen.

Gespielt wurde dann auch noch zum Schluss. Im Team traten die Konfis gegen den Kirchenvorstand in einer Partie Ultimate-Frisbee an. Mit viel Spaß und Fairness ging es zur Sache, doch zum Schluss machten die Kirchenvorsteher den entscheidenden letzten Punkt.

So ging ein schöner, generationsübergreifender Tag behütet und bewahrt zu Ende. Gott sei Dank!

Veröffentlicht am 12. Juni 2016